So wird’s richtig schön zu Hause

Um eine meineSZitty-Wohnung richtig einzurichten, braucht man nicht viel. Etwas Zeit und ein paar Kniffe, die wir Ihnen gerne verraten, genügen.

Zunächst sollten Sie sich bei jedem Raum, den Sie neu gestalten möchten, fragen, was Ihnen hier wichtig ist. Möchten Sie eine große Couch im Wohnzimmer? Dann planen Sie den Rest darum herum. Möchten Sie eine kleine Wohnung platzsparend und gleichzeitig schön einrichten? Dabei helfen Ihnen multifunktionale Möbel wie Schlafsofas.

Nicht selten ist eine Wohnungseinrichtung ein bunter Stilmix, bei dem zum Beispiel liebgewonnene Erbstücke oder kleine Schätze vom Flohmarkt neben modernen Möbeln stehen. Mit einem großen Teppich schaffen Sie eine optische Klammer für diese Vielfalt und sorgen dafür, dass Ihr Wohnzimmer nicht zusammengewürfelt wirkt. Manchmal machen Kontraste auch gerade den Reiz eines Raumes aus, denn sie sorgen für Dynamik. Passen Möbel in Farbe und Stil zueinander, ist die Wirkung eher ruhig und einheitlich.

Räume richtig nutzen

Insbesondere bei kleinen Räumen schaffen pfiffige Details Platz. Eine Aufbewahrungsbox kann als Couchtisch dienen, hohle Hocker sind Stauraum und Sitzgelegenheit zugleich. Wenig Platz in der Küche? In Küchenschränke mit eingebauten Abtropfgestellen kann gespültes Geschirr direkt eingeräumt werden. Das sorgt für eine aufgeräumte Arbeitsplatte. Wenn Sie ein geräumiges Esszimmer haben und gerne Freunde einladen, machen runde oder ovale Esstische es leicht, einen Gast mehr oder weniger unterzubringen. Ist das Esszimmer kleiner, stellen Sie einen rechteckigen Tisch an die Wand – das spart Platz.

Spiegel, die das Fenster reflektieren, machen ein Zimmer optisch größer. Dunkle Möbel bewirken eher das Gegenteil. Sie sind daher am besten in geräumigen Zimmern aufgehoben. Aber bevor Sie jetzt Ihren alten Kleiderschrank zur Abholung vor die Tür stellen: Mit Schleifpapier, Farben und Lasuren lassen sich Möbel recht einfach umarbeiten.

Optische Glanzlichter

Oft entsteht die Wirkung eines Raumes erst durch die Dekoration und kleinere Elemente. Ein weißes Sofa an sich ist optisch neutral und passt zu fast allem. Mit braun gemusterter Wolldecke und einem Teppich im Kuhfell-Look davor holt es etwas »Wilden Westen« in das Wohnzimmer. Tauschen Sie die Wolldecke gegen blau-weiß gemusterte Kissen und das Kuhfell gegen einen naturweißen Kuschelteppich, fühlen Sie sich vielleicht schon an die Küste erinnert. Eine schöne Einrichtung ist nicht zwangsläufig teuer. Wenn Sie auf dem Flohmarkt oder Dachboden eine alte Stehleuchte finden, können Sie diese mit etwas Farbe zu einem praktischen Blickfänger machen: den Lampensockel gründlich reinigen, grundieren und mit Acryllack überstreichen. Dazu ein passender Lampenschirm – fertig. Ähnliches gilt für alte Spiegel mit verzierten Rahmen. Mit goldener Farbe angemalt, sind sie ein schöner Kontrast zu modernen Möbeln, in glänzendem Schwarz oder kräftigen Farben wirken sie selbst wie ein modernes Designelement.